Concept & Art Store

Walter Thaler

 

Der sympathische Künstler und Architekt Walter Thaler aus Meran, studierte Produktgestaltung und Design an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung arbeitete er an zahlreichen Projekten zur Raumgestaltung im Museums – und Kulturbereich, sowie für die Bühnengestaltung für Theaterproduktionen. Heute arbeitet er vorwiegend als Architekt und Innenraumgestalter für private Auftraggeber.

Der Südtiroler wandelte in seinen Arbeitsprozess zwischen Kunst und Design. Besonders sind seine einmaligen Garderobe – Haken, die wie Pfähle die Wand zu durchbohren scheinen. Auch hier geht ein künstlerischer Gedanke dem praktischen Endergebnis voran. Inspiriert von Andrea Mantegnas „Hl. Sebastian“, der gepfählt wurde, entwirft der Südtiroler Designer ein Objekt, das die Materie mit verschiedenen Eintrittswinkel (10°, 20°, 30°) zu durchdringen scheint.

Nach Ende der Installation in der Walking-Chair Gallery in Wien, entwickelt er seine Idee weiter und es entstehen Wandhaken als Garderobe. Die Montage ist überaus simpel, trotzdem wird der Monteur gleichzeitig zum Bildhauer. Die Haken sind nicht nur rein funktional, denn hängt nichts daran wirken sie wie ein plastische Bild an der Wand. Jeder Haken ist in Paarform ein Einzelstück, unterschiedlich in der Neigung und im Holz.

 

Anfrage zum Produkt stellen


Letzte Beiträge: